Filme: Wirkung von WLAN & Handy auf menschliche Zellen

Ärztekammern warnen vor WLAN!

Ärztekammern warnen vor gesundheitlichen Schäden durch Mobilfunkstrahlen. Kinder seien am stärksten betroffen – jedoch, wer übernimmt Verantwortung für sie?

Mobilfunkgeneration 5G erhöht Strahlenbelastung

Die Mobilfunkgrenzwerte sollen in der Schweiz erhöht werden, u.a. um die nötigen Voraussetzungen für die Einführung der nächsten Mobilfunkgeneration, auch 5G genannt, zu schaffen. Für diese Technologie müssten alle paar hundert Meter neue Funkanlagen erstellt werden. Dies würde die Strahlenbelastung von Menschen und Tieren dauerhaft erhöhen. Vor diesem Hintergrund richteten bereits im September 2017 mehr als 180 Wissenschaftler und Ärzte einen Appell an die EU-Länder. Was dieser enthält und welche weiteren Bedenken bisher ungehört blieben, sehen Sie in folgender Sendung

Dokumentarfilm: Mobilfunk - Die verschwiegene Gefahr

Die Schädigung an Menschen, Tier und Pflanzen durch Mobilfunk ist sehr weit fortgeschritten, doch die Medien verschweigen uns weitgehend Fakten und Gefahren. Dieser Dokumentarfilm bringt Licht in die Dunkelheit! 

WLAN – Gesundheitsrisiken sind vorhanden!

Am 5. April 2018 berichtete eine Schweizer Zeitschrift, dass die Stadtberner Schulen und Kindergärten mit WLAN ausgerüstet werden sollen. Die deutsche Diplom-Biologin Isabel Wilke hat sich mit der Frage auseinandergesetzt, ob WLAN-Strahlung innerhalb der bekannten Grenzwerte Schäden verursacht und hat dazu mehr als 100 wissenschaftliche Studien ausgewertet. In folgender Sendung erfahren Sie, ob WLAN nun wirklich keine Gefahr für unsere Gesundheit darstellt, sodass man sogar Kinder bedenkenlos dieser Strahlung aussetzen kann.